01.03.2019

KiTa- Qualität geht nur GEMEINSAM…

Ute Taege und Jean Schaffer besuchen eine KITA

 


Der Vorsitzende der CDU-Fraktion in der SVV unserer Stadt suchte am 1. März 2019 die baulich ertüchtigte KiTa in der Sophienstraße von der Kinderwelt gGmbH auf, gemeinsam mit Ute Taege, Vorsitzende vom Jugendhilfeausschuss. Nach umfangreicher Sanierung konnte die KiTa Mitte November 2018 ihren Betrieb aufnehmen. Seit dem 1. Dezember werden schrittweise Kinder ab dem zweiten Lebensjahr eingewöhnt. Bis zu 180 Plätze stehen zur Verfügung.


Der KiTa-Leiter René Manegold nutzte gern die Gelegenheit „seine“ KiTa zu zeigen und die pädagogischen Schwerpunkte zu erklären. Es gibt themenbezogene Gruppenräume für Sport und Bewegung, Kreativräume, Ruheräume, eine Cafeteria für das gemeinsame Essen, neue moderne WC- und Waschräume… Alles wirkt nagelneu, farblich freundlich und einladend, von den Fenstern mit Außenjalousien,  über die Fußböden bis hin zu den Decken mit Lärmdämmung.

Die Kinder zeigten stolz ihre aktuellen Mal- und Bastelerfolge.

Jean Schaffer machte deutlich: „Die KiTa´s sind ein ganz wesentlicher Teil, den Bildungsweg der Kinder gut zu begleiten und zu fördern, die Fähigkeiten zu unterstützen, sich zu integrieren und in einer Gemeinschaft gut zu recht zu kommen.“ Er selbst erinnerte sich gern an seine eigenen KiTa-Erfahrungen. Schon in den ersten Lebensjahren war Fußballspielen in einer Mannschaft für ihn die Nummer 1.

Spannend war auch, die Erfahrungen zu hören von René Manegold mit den Eltern und Kindern aus verschiedenen anderen Kulturen, die zzt. noch in der Gemeinschaftsunterkunft wohnen. Für sie ist eine KiTa und damit Betreuung ihrer Kinder vor dem Schulalter oftmals vollkommen neu.

Ute Taege ging in dem Arbeitsgespräch in den informellen Austausch mit René Manegold und Jean Schaffer zur Gremienarbeit im Jugendhilfeausschuss, zur Vernetzung und damit Zusammenarbeit mit anderen KiTa´s, den Schulen im Stadtteil Hohenstücken und auch mit der KiTa im Ortsteil Mahlenzien. Der Träger Kinderwelt gGmbH betreibt dort noch eine KiTa als auch die Betriebs-KiTa „Keks und Krümel“ in Hohenstücken.

Das Resümee des Besuches ist:

Die Stadt Brandenburg an der Havel ist im Wachsen. Die KiTa´s sind am Wachsen quantitativ als auch qualitativ. In der CDU haben Eltern, Kinder und die Pädagog*innen einen verlässlichen Partner, dass unsere Stadt sich weiterhin familienfreundlich entwickelt und Bildung eine hohe Priorität haben muss für alle: GEMEINSAM. GESTALTEN. ERFOLGREICH.

Aufgepasst! Der nächste KiTa-Besuch ist auch schon terminiert. Wir werden berichten…

Nach oben